Your browser doesn't allow cookies. Please activate cookies to use this page.

Ihr Browser erlaubt keine Cookies. Bitte aktivieren Sie Cookies, um diese Seite zu nutzen.

Versionsinfo

Version 2021-07-22

  • Direkte Verfügbarkeit der Daten in der Fachmannebene, den Zeitprogrammen und der Solarstatistik
  • Unterstützung der WRS-K Software 5.6

Version 2021-02-23

  • Diverse Verbesserungen und Bugfixes
  • Zusätzliche Sprache: Niederländisch (Niederlande)

Version 2020-10-20

  • Statuswerte mit Beschreibung: Neben der Zahl wird die zugehörige Kurzbeschreibung angezeigt
  • Optimierter Versand von Störmelde E-Mails
  • Konfiguration der E-Mail Benachrichtigung
  • Bugfix Heizungsschema

Version 2020-01-08

  • Dynamisches Heizungsschema wird entsprechend der gespeicherten Komponenten generiert und in einem neuen Tab angezeigt
  • Integration Single Sign-on (SSO) - loggen Sie sich mit Ihren WOLF Profi Zugangsdaten im Smartset Portal ein
  • Integration Raummodul RM-2
  • Integration Heizgerät CGB-2-38/55
  • Integration neueste Firmware WRS-K (Softwareversion 5.4 und 5.5)

Neue Funktionen Alexa:

  • Heizung: Programme 'Permanent' und 'Sparen' verfügbar
  • Heizung: Sollwertkorrektur bzw. Tagtemperatur (je nach Reglertyp) steuerbar
  • Heizung: Funktionen 'Partymodus' und 'Urlaubsmodus' verfügbar
  • Warmwasser: Programme 'Permanent', 'Standby' und 'Auto' verfügbar
  • Lüftung: Programme 'reduzierte Lüftung', 'Nennlüftung' und 'Auto' verfügbar

Version 2019-07-31

  • Die Benennung einzelner Heizkreise ist nun im WOLF Smartset Portal möglich, diese werden beim BM-2 (ab FW 2.40) an das Display übertragen.
  • Neben dem witterungsgeführten Regler werden im WOLF Smartset Portal der witterungsgeführte Regler mit Raumeinfluss sowie der einfache Raumregler unterstützt.
  • Integration der WOLF Wohnraumlüftung CWL-2 möglich.
  • Für das Bedienmodul BM-2 (ab FW 2.60) wird bei der Programmwahl Lüftung (permanenter) Feuchteschutz angeboten.

Version 2019-03-07

  • Amazon Alexa Schnittstelle
  • Integration neuer Geräte, Parameter und Anzeigewerte

Version 2018-09-05

  • Sicherheitsupdate
  • Neues E-Mail Design

Version 2017-07-13

  • Neues Design

Version 2016-06-30

  • Zusätzliche Sprachen: Chinesisch, Estnisch, Griechisch, Kroatisch, Lettisch, Litauisch, Rumänisch

Version 2016-04-27

  • Integration SmartHome (wibutler)
  • Diverse Optimierungen der Anzeige- und Einstellwerte von BWL-1, BWS-1 und BWW-1
  • Ein Anlagenabbild kann ohne eigene Anlage geöffnet werden

Version 2016-01-25

  • Umstrukturierung der Fachmannebene

Version 2015-10-30

  • Zusätzliche Sprachen: Dänisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Slowakisch, Tschechisch

Version 2015-09-11

  • Zusätzliche Sprachen: Englisch, Italienisch, Spanisch
  • Kleinere Optimierungen

Version 2015-08-13

  • Kleinere Optimierungen

Impressum

Wolf GmbH

Postfach 1380
Industriestr. 1
84048 Mainburg

Tel. 08751/74-0
Fax. 08751/74-1600
eMail: info@wolf.eu

Registrierungsgericht

Amtsgericht Regensburg HR-B-1453

Vorsitzender des Aufsichtsrates:

Alfred Gaffal

Geschäftsführung:

Dr. Thomas Kneip (Vorsitzender)
Bernhard Steppe
Christian Amann
Gerdewan Jacobs

Ust-IdNr.: DE811 13 25 53

Industrie- und Handelskammer Regensburg

Hotline für Prospekt-Service

Telefon: 08751/74-1147

WOLF ist ein Unternehmen der

Centrotec Sustainable AG


Dieses Impressum gilt zusätzlich für folgende Seiten der WOLF GmbH, die auf diese Seite verweisen:

www.facebook.com/wolf.heiztechnik
www.youtube.com/user/wolfmainburg
www.gplus.to/WolfHeiztechnik

Nutzungsbedingungen

1. Steuerung von Heizungs-/Lüftungs-/Klimageräten über das Internet.

Die Einräumung der kostenfreien Nutzung des Smartset Kommunikationsdienstes der Fa. Wolf GmbH ist abhängig von der Einhaltung der in dieser End-Nutzer Lizenz- und Nutzungsvereinbarung geregelten Voraussetzungen durch den Endnutzer und kann für nachfolgende Gerätetypen der Fa. WOLF genutzt werden: BM, BM-2, RM-2, BWL-1-A, BWL-1-I, BWS-1, BWW-1, WPM-1, BWL-1S, BWL-1SB, CHC-SPLIT, CGB(K), CGB-2(K), CGS-2L, CGS-2R, CGW-2, CSZ-2, CGG-2, CGG-3, CGU-2, CHA, COB, COB-2, CWL, CWL-T, CWL-F, CWL-2, FGB, KM, KM-2, MGK-2, MM, MM-2, R1, R2, R3, R21, SM1, SM1-2, SM2, SM2-2, TOB, WOLF Power Systems, WRS-K, WRS-HKVS, WRS-IK, WRS-K Pool. Die Nichteinhaltung nachfolgender Voraussetzungen hat den automatischen Wegfall der Nutzungsberechtigung für den Kommunikationsdienst zur Folge.

2. Nutzungsrecht.

Der Anbieter erteilt dem Endnutzer ein einfaches, nicht ausschliessliches Recht zur Nutzung der Software und des Kommunikationsdienstes Smartset (= Software zur Steuerung von Heizgeräten, Lüftungsgeräten und Klimageräten der Fa. WOLF). Die Nutzung des Kommunikationsdienstes zur Steuerung von Geräten der Fa. WOLF wird dem Nutzer gestattet.

3. Funktionalität und Einwilligung des Endnutzers.

Dem Nutzer ist bewusst und er erteilt mit Registrierung der Seriennummer seines Schnittstellenmoduls und Inbetriebnahme der Nutzung des Dienstes via Webportal/App der Fa. WOLF hiermit seine ausdrückliche Einwilligung, dass der Kommunikationsdienst Smartset folgende Funktionen seiner Heizung steuert: Anpassung Betriebsart, Zeitprogramme, Parameter, Grundeinstellungen. Der Endnutzer hat bei der Nutzung der Software und des Kommunikationsdienstes alle vom Anbieter hierzu gegebenen Hinweise und Sicherheitsmaßnahmen zu beachten. Die Nutzung des Kommunikationsdienstes setzt eine Registrierung voraus. Der Endnutzer ist verpflichtet, die bei der Anmeldung abgefragten Daten richtig und vollständig mitzuteilen. Die Registrierung erfolgt unter www.wolf-smartset.com oder in der Smartset App. Zur Registrierung sind Name und E-Mail-Adresse einzugeben und ein Benutzername und Passwort festzulegen. Es wird eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse mit einem Bestätigungscode verschickt. Nach Aktivieren des Bestätigungscodes ist die Registrierung abgeschlossen. Falls vorhanden, kann der Endnutzer für die Registrierung und Anmeldung auch seinen WOLF Profi Login verwenden.

4. Sicherheitsmaßnahmen.

Der Endnutzer ist selbst verantwortlich für hinreichende Sicherheitsmaßnahmen, die seinen Internetzugang und sein Endgerät (Smartphone, Tablet, PC etc.) sowie seine Zugangsdaten für den Kommunikationsdienst vor Missbrauch schützen, sowie für Folgen bzw. Folgeschäden, die sich aus der Nichteinhaltung hinreichender Sicherheitsmaßnahmen ergeben können. Der Endnutzer trifft die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen, die für eine sichere Nutzung des Kommunikationsdienstes erforderlich sind, um die Nutzung durch Unbefugte zu verhindern selbst. Hierzu gehört z. B. der sichere Umgang mit Nutzungs- und Zugangsberechtigungen sowie etwaige Identifikations- und Authentifikations-Maßnahmen im Rahmen der Nutzung des Kommunikationsdienstes.

5. Änderungsvorbehalt und höhere Gewalt.

Der Anbieter behält sich vor, jederzeit Änderungen an dem Kommunikationsdienst selbst, der Art und Weise seiner Bereitstellung und Durchführung, sowie an der Art der Benutzerführung etc. vorzunehmen. Die Verfügbarkeit des Kommunikationsdienstes kann aus Gründen der Systemwartung eingeschränkt sein. Bei höherer Gewalt wie etwa nicht beeinflussbaren technischen Problemen entfällt die Bereitstellung und Erbringung des Kommunikationsdienstes.

6. Gewährleistung und Haftung.

Der Anbieter haftet bei der Bereitstellung und Erbringung der Leistungen des Kommunikationsdienstes nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für Rechts- und Sachmängel haftet der Anbieter nur bei arglistigem Verschweigen. Außerdem ist die Haftung der Höhe nach auf den Zeitwert der Heizung beschränkt. Die Produkthaftung für das Heizungsgerät selbst bleibt hiervon unberührt.

7. Technische Voraussetzungen für die Nutzung des Kommunikationsdienstes.

Allgemein:

  • WOLF Heizungs-/Lüftungs-/Klimasystem mit Schnittstellenmodul ISM7i/ISM7e/Link home/Link pro, WLAN/LAN-Router

Für die Internetverbindung zusätzlich:

  • Eine zuverlässige Internetverbindung (Empfehlung: mindestens 1 Mbit/s Up- und Downloadgeschwindigkeit, 500 MB Datenvolumen/Monat)
  • ISM7 FW1.xx: Port 443 und Port 45165 darf nicht gesperrt sein
  • ISM7 FW2.xx / WOLF Link: Port 443 und Port 56154 darf nicht gesperrt sein

Systemvoraussetzungen für Nutzung der Smartset Website:

  • Einen aktuellen Internetbrowser (z.B. Google Chrome oder Mozilla Firefox) mit aktiviertem Javascript, Cookies, localStorage und sessionStorage

Systemvoraussetzungen für Nutzung der Smartphone App:

  • iOS: iPhone oder iPad mit Betriebssystem iOS 9.3.5 oder höher
  • Android: Smartphone oder Tablet mit Betriebssystem Android 4.2 oder höher

Systemvoraussetzungen für Nutzung der Windows Anwendung

  • In Verbindung mit ISM7 FW1.xx: PC mit Betriebssystem Windows 7
  • In Verbindung mit ISM7 FW2.xx / WOLF Link: PC mit Betriebssystem Windows 7 oder Windows 10

8. Schlussbestimmungen.

Die etwaige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Lizenz- und Nutzungsvereinbarung beeinträchtigt nicht die Gültigkeit des übrigen Vertragsinhaltes. Ergeben sich in der praktischen Anwendung dieses Vertrages nicht vorhergesehene Lücken oder wird die Unwirksamkeit einer Regelung rechtskräftig oder von beiden Parteien übereinstimmend festgestellt, so verpflichten sich diese, diese Lücke oder unwirksame Regelung in sachlicher, am Zweck des Vertrages orientierter angemessener Weise auszufüllen bzw. zu ersetzen. Auf das Vertragsverhältnis findet deutsches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Ausschließlicher Gerichtsstand ist, sofern nicht eine Norm zwingend einen anderen Gerichtsstand anordnet München.

Datenschutzerklärung

WOLF Smartset Portal, WOLF Smartset Apps und Schnittstellenmodule ISM7 bzw. WOLF Link

Wir nehmen Datenschutz ernst

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen. Wenn Sie unsere Webseite besuchen, speichern unsere Webserver standardmäßig die IP Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen, sowie das Datum und die Dauer des Besuches. Diese Informationen sind für die technische Übertragung der Webseiten und den sicheren Serverbetrieb zwingend erforderlich. Eine personalisierte Auswertung dieser Daten erfolgt nicht.

Sofern Sie uns Daten per Kontaktformular senden, werden diese Daten im Zuge der Datensicherung auf unseren Servern gespeichert. Ihre Daten werden von uns ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet. Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Verantwortliche Stelle im Sinne des Gesetzes ist

Wolf GmbH
Industriestr. 1
84048 Mainburg
Telefon +49 8751/74-0
E-Mail info@wolf.eu

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Daten über Ihre Person. Diese beinhalten Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre E-Mail Adresse. Sie müssen auch keine personenbezogenen Daten preisgeben um unsere Internetseite besuchen zu können. In einigen Fällen benötigen wir Ihren Namen und Adresse, sowie weitere Informationen um Ihnen die gewünschte Dienstleistung anbieten zu können.

Das Gleiche gilt für den Fall, dass wir Sie auf Wunsch mit Informationsmaterial beliefern bzw. wenn wir Ihre Anfragen beantworten. In diesen Fällen werden wir Sie immer darauf hinweisen. Außerdem speichern wir nur die Daten, die Sie uns automatisch oder freiwillig übermittelt haben.

Wenn Sie einen unserer Services nutzen, sammeln wir in der Regel nur die Daten die notwendig sind, um Ihnen unseren Service bieten zu können. Möglicherweise fragen wir Sie nach weiteren Informationen, die aber freiwilliger Natur sind. Wann immer wir personenbezogene Daten verarbeiten, tun wir dies um Ihnen unseren Service anbieten zu können oder um unsere kommerziellen Ziele zu verfolgen.

Schnittstellenmodule

Auf dem Schnittstellenmodul ISM7 / WOLF Link werden folgende Daten gespeichert:

  • LAN MAC-Adresse (wird auch als eindeutige Seriennummer des Schnittstellenmoduls verwendet),
  • WLAN MAC-Adresse,
  • Netzwerkeinstellungen per DHCP automatisch beziehen, ob ja / nein,
  • Netzwerkeinstellungen für das Schnittstellenmodul (IP-Adresse, Standardgateway, Subnetzmaske, Primärer DNS, Sekundärer DNS),
  • Name des Schnittstellenmoduls,
  • Passwort des Schnittstellenmoduls,
  • Internetverbindung zum WOLF Smartset Portal herstellen, ob ja / nein,
  • Daten zum WLAN Netzwerk mit dem sich das Schnittstellenmodul verbindet (WLAN Name, WLAN Passwort, WLAN Verschlüsselung).

Das Schnittstellenmodul WOLF Link speichert zusätzlich sichtbare WLAN Netzwerke innerhalb seiner Umgebung.

Der Anlageneigentümer kann entscheiden, ob er das Schnittstellenmodul nur lokal in seinem Heimnetzwerk bedienen möchte (Bedienung möglich per WOLF Smartset PC-Anwendung für Windows sowie WOLF Smartset mobile App für Android und iOS) oder über die Internetverbindung mit unserem WOLF Smartset Portal verbindet (Bedienung möglich per WOLF Smartset Webseite sowie WOLF Smartset mobile App für Android und iOS; Internetverbindung erforderlich).

Die Internetverbindung ist in der Werkseinstellung deaktiviert und muss vom Anlageneigentümer freigegeben werden. Dies geschieht über die Konfigurationsoberfläche des Schnittstellenmoduls oder über den Inbetriebnahme-Assistent.

WOLF Smartset Portal (Internetverbindung)

Schnittstellenmodule, die sich mit dem WOLF Smartset Portal verbinden

Zu jedem Schnittstellenmodul, das sich am WOLF Smartset Portal meldet, werden folgende Daten gelesen und gespeichert:

  • Name des Schnittstellenmoduls,
  • Seriennummer des Schnittstellenmoduls,
  • Passwort des Schnittstellenmoduls,
  • Internet IP-Adresse und Port des Schnittstellenmoduls,
  • Firmwareversion des Schnittstellenmoduls,
  • Hardwareversion des Schnittstellenmoduls,
  • Typ des Schnittstellenmoduls (ISM7 oder WOLF Link),
  • Betriebsart des Schnittstellenmoduls (LAN oder WLAN),
  • Datum und Uhrzeit des WOLF Systems, in dem das Schnittstellenmodul integriert ist,
  • Erkannte WOLF Geräte innerhalb des WOLF Systems, in dem das Schnittstellenmodul integriert ist.

Zu jedem Schnittstellenmodul, das sich am WOLF Smartset Portal meldet, werden folgende Daten gespeichert:

  • Einzigartige, durch das WOLF Smartset Portal vergebene und einem bestimmten Schnittstellenmodul zugeordnete Nummer (ID),
  • Verbindungsstatus (ist das Schnittstellenmodul online oder offline),
  • Schnittstellenmodul gesperrt, ob ja / nein,
  • Datum und Uhrzeit, wann sich das Schnittstellenmodul das erste Mal mit dem WOLF Smartset Portal verbunden hat,
  • Datum und Uhrzeit des letzten erfolgreichen Verbindungsaufbaus,
  • Datum und Uhrzeit des letzten Verbindungsabbruchs,
  • Datum und Uhrzeit, wann zuletzt mit dem Schnittstellenmodul kommuniziert wurde,
  • Datum und Uhrzeit, wann sich zuletzt Daten zum Schnittstellenmodul geändert haben,
  • Anzahl erfolgreicher Verbindungsaufbauten,
  • Offset von Datum und Uhrzeit des Schnittstellenmoduls zu Datum und Uhrzeit des WOLF Smartset Portals.

Benutzerkonto

Zu jedem Benutzerkonto, das am WOLF Smartset Portal erstellt wird, werden folgende Daten gespeichert:

  • Einzigartige, durch das WOLF Smartset Portal vergebene und einem bestimmten Benutzerkonto zugeordnete Nummer (ID),
  • Passwort des Benutzerkontos,
  • Datum und Uhrzeit der Erstellung des Benutzerkontos,
  • Information, ob Benutzerkonto aktiviert ist,
  • Datum und Uhrzeit der zuletzt durchgeführten Anmeldung mit dem Benutzerkonto,
  • Datum und Uhrzeit, wann zuletzt der Vorgang zum Ändern des Passworts durch den Benutzer angestoßen wurde,
  • Datum und Uhrzeit, wann zuletzt Benutzerpasswort geändert wurde,
  • Datum und Uhrzeit, wann zuletzt ein Anmeldeversuch mit falschem Passwort durchgeführt wurde,
  • Anzahl der Anmeldeversuche mit falschem Passwort seit der der letzten erfolgreichen Anmeldung,
  • Information, ob Benutzerkonto gesperrt ist,
  • Datum und Uhrzeit, wann das Benutzerkonto zuletzt gesperrt wurde.

Debugging

Auf dem WOLF Smartset Portal werden Logfiles für die Web-Api und den Socketserver gespeichert.

Im Logfile der Web-Api werden alle Anfragen (https Requests) und Antworten (https Responses), die zwischen dem WOLF Smartset Portal und der WOLF Smartset Webseite bzw. der WOLF Smartset mobile App ausgetauscht werden, einem eindeutigen Benutzer zugeordnet gespeichert.

Im Logfile des Socketservers werden alle Telegramme, die zwischen einem Schnittstellenmodul und dem WOLF Smartset Portal ausgetauscht werden, einem eindeutigem Schnittstellenmodul zugeordnet gespeichert.

Die WOLF Smartset mobile App legt auf dem Gerät ein verschlüsseltes Logfile an.

Im Logfile der mobile App werden zur Internetverbindung alle Anfragen (https Requests) und Antworten (https Responses), die zwischen dem WOLF Smartset Portal und der WOLF Smartset mobile App ausgetauscht werden, einem eindeutigen Benutzer zugeordnet gespeichert.

Auch der Navigationsfluss innerhalb der WOLF Smartset mobile App wird im Logfile gespeichert.

Lokale Verbindung

Schnittstellenmodule, die über die lokale Verbindung bedient werden

Zu jedem Schnittstellenmodul, das über die lokale Verbindung bedient wird, werden folgende Daten gelesen und gespeichert:

  • Name des Schnittstellenmoduls,
  • Seriennummer des Schnittstellenmoduls,
  • Datum und Uhrzeit des WOLF Systems, in dem das Schnittstellenmodul integriert ist,
  • Firmwareversion des Schnittstellenmoduls,
  • Hardwareversion des Schnittstellenmoduls,
  • Typ des Schnittstellenmoduls (ISM7 oder WOLF Link),
  • Betriebsart des Schnittstellenmoduls (LAN oder WLAN),
  • Erkannte WOLF Geräte innerhalb des WOLF Systems, in dem das Schnittstellenmodul integriert ist.

Debugging

Die WOLF Smartset mobile App legt auf dem Gerät ein verschlüsseltes Logfile an.

Im Logfile werden zur lokalen Verbindung alle Telegramme, die zwischen einem Schnittstellenmodul und der WOLF Smartset mobile App ausgetauscht werden, einem eindeutigem Schnittstellenmodul zugeordnet gespeichert.

Auch der Navigationsfluss innerhalb der WOLF Smartset mobile App wird im Logfile gespeichert.

Die WOLF Smartset PC-Anwendung legt auf dem Gerät ein Logfile an, in dem im Störungsfall Informationen zur Ursache der Störung gespeichert werden.

WOLF Smartset Funktionen

Start der Anwendung

Beim erstmaligen Laden der WOLF Smartset Webseite werden Sprache und Region (Erkennung anhand der Einstellungen des Internet Browsers) im lokalen Speicher des Internet Browsers abgelegt.

Beim ersten Öffnen der WOLF Smartset mobile App wird die Sprache und Region aus dem Betriebssystem ausgelesen und im Speicher des Smartphones abgelegt.

Kann die Sprache und Region nicht ermittelt werden, wird Englisch verwendet.

Registrierung (Anlegen eines WOLF Smartset Benutzerkontos)

Bei der Registrierung werden folgende Informationen in der WOLF Smartset Datenbank gespeichert:

  • Anrede (freiwillige Angabe),
  • Vorname,
  • Nachname,
  • Firma (freiwillige Angabe),
  • Kundennummer (freiwillige Angabe),
  • Straße (freiwillige Angabe),
  • Hausnummer (freiwillige Angabe),
  • Postleitzahl (freiwillige Angabe),
  • Ort (freiwillige Angabe),
  • Land,
  • E-Mail Adresse,
  • Sprache und Region,
  • Benutzername,
  • Benutzerpasswort.

Damit ein Datensatz in der WOLF Smartset Datenbank angelegt wird, muss der Anwender die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung akzeptieren. Der Anwender muss ebenfalls einwilligen, dass er verstanden hat, welche Funktionen mit WOLF Smartset gesteuert werden können.

An die angegebene E-Mail Adresse wird ausschließlich für folgende Zwecke eine Nachricht gesendet:

  • Zum Abschließen der Registrierung,
  • Zum Zusenden des Benutzernamens, falls dieser vergessen wurde,
  • Zum Festlegen eines neuen Benutzerpasswortes, falls das bisherige vergessen wurde,
  • Information, dass ein Anlageneigentümer eine Freigabe für seine Anlage erteilt hat,
  • Information, dass der Anlageneigentümer das Zugriffsrecht einer Freigabe geändert hat,
  • Information, dass eine Freigabe durch den Anlageneigentümer gelöscht wurde,
  • Hat man eine Freigabe zu einer Anlage erhalten und startet damit eine Protokollaufzeichnung, kann die Protokollaufzeichnung durch den Anlageneigentümer gestoppt werden. Passiert das, wird man per E-Mail darüber benachrichtigt.

Bestätigung der Registrierung

Nach dem Absenden der Registrierung wird ein eindeutiger Bestätigungscode generiert, der einem Benutzerkonto zugeordnet ist und der es dem Benutzer erlaubt die Registrierung abzuschließen (Bestätigung der E-Mail Adresse).

Der Bestätigungscode wird an die im Benutzerkonto hinterlegte E-Mail Adresse gesendet.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Der Bestätigungscode, welcher eindeutig einem Benutzerkonto zugeordnet ist.

Benutzername vergessen

Eine Nachricht, welche den Benutzername enthält, wird an die im Benutzerkonto hinterlegte E-Mail Adresse gesendet.

Passwort vergessen

Ein eindeutiger Sicherheitscode wird generiert, der einem Benutzerkonto zugeordnet ist. Der Sicherheitscode erlaubt es dem Benutzer sein Passwort zu ändern.

Der Sicherheitscode wird an die im Benutzerkonto hinterlegte E-Mail Adresse gesendet.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Der Sicherheitscode, welcher eindeutig einem Benutzerkonto zugeordnet ist.

Passwort ändern

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Das neue Benutzerpasswort, welches eindeutig einem Benutzerkonto zugeordnet ist.

Login

Sobald sich ein Benutzer einloggt, werden ein AccessToken und ein RefreshToken generiert. Beide Token sind eindeutig einem Benutzer zugeordnet.

AccessToken und RefreshToken werden im LocalStorage des Browser gespeichert und bei allen benutzerspezifischen Anfragen an das WOLF Smartset Portal mit übergeben.

Im WOLF Smartset Portal werden folgende Daten gespeichert:

  • AccessToken und RefreshToken, welche eindeutig einem Benutzerkonto zugeordnet sind.

Profileinstellungen

Im WOLF Smartset Portal werden folgende Daten gespeichert:

  • Anrede (freiwillige Angabe),
  • Vorname,
  • Nachname,
  • Firma (freiwillige Angabe),
  • Kundennummer (freiwillige Angabe),
  • Straße (freiwillige Angabe),
  • Hausnummer (freiwillige Angabe),
  • Postleitzahl (freiwillige Angabe),
  • Ort (freiwillige Angabe),
  • Land,
  • E-Mail Adresse,
  • Sprache und Region,
  • Benutzername,
  • Benutzerpasswort.

Alle Daten sind einem eindeutigen Benutzerkonto zugeordnet.

In den Profileinstellungen kann das Benutzerkonto gelöscht werden. Alle Daten zum Benutzerkonto werden aus der WOLF Smartset Datenbank entfernt.

Anlage hinzufügen

Ein Schnittstellenmodul mit eindeutiger Seriennummer wird mit einem eindeutigen Benutzerkonto verknüpft.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Die Verknüpfung eines eindeutigen Schnittstellenmoduls mit einem eindeutigen Benutzerkonto.

Anlageninformationen

Zu jedem Schnittstellenmodul mit eindeutiger Seriennummer können Informationen hinterlegt werden.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Anlagenbezeichnung,
  • Betreiber (freiwillige Angabe),
  • Standort (freiwillige Angabe),
  • Kontaktdaten (freiwillige Angabe),
  • Beschreibung (freiwillige Angabe),
  • Installationsdatum (freiwillige Angabe),
  • Bemerkung (freiwillige Angabe).

Alle Daten sind einem eindeutigen Schnittstellenmodul zugeordnet.

Angezeigt wird ebenfalls die eindeutige Seriennummer des Schnittstellenmoduls.

Anlagensperre aufheben

Ein Schnittstellenmodul wird gesperrt, wenn sich das Schnittstellenmodul-Passwort geändert hat.

Durch Eingabe des neuen Schnittstellenmodul-Passwortes kann die Sperre aufgehoben werden.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Das neue Schnittstellenmodul-Passwort, welches eindeutig einem Schnittstellenmodul zugeordnet ist.

Anlage öffnen (Anlagenvisualisierung)

Alle für die Visualisierung notwendigen Anzeigewerte, Parameter und Zeitprogramme werden aus dem WOLF System, in dem das Schnittstellenmodul integriert ist, gelesen und in der WOLF Smartset Datenbank gespeichert.

Sobald die Visualisierung des WOLF Systems fertiggestellt ist, können Parameter und Zeitprogramme durch den Benutzer bearbeitet werden. Bei Veränderung eines Parameters oder eines Zeitprogramms wird der geänderte Wert in der WOLF Smartset Datenbank gespeichert und an das WOLF System geschrieben.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Der Wert zu jedem Anzeigewert, Parameter und Zeitprogramm.

Zusätzlich stehen mit der Anlagenvisualisierung die Funktionen 'Meldungen (aktive Meldungen und Meldungshistorie)' und 'Benachrichtigungsziele' zur Verfügung.

Auch die Funktion 'Fachmannebene' steht zur Verfügung. Diese ist jedoch passwortgeschützt. Das heißt um die Funktion nutzen zu können muss ein Fachmann-Passwort eingegeben werden.

Anlage löschen

Die Verknüpfung zwischen einem Schnittstellenmodul mit eindeutiger Seriennummer und einem eindeutigen Benutzerkonto wird gelöscht.

Freigaben

Der Anlageneigentümer kann einen anderen Benutzer berechtigen, seine Anlage zu bedienen.

Eine Freigabe kann mit dem Zugriffsrecht 'Benutzerebene nur lesen', 'Benutzerebene lesen und schreiben', 'Benutzer- und Fachmannebene nur lesen' oder 'Benutzer- und Fachmannebene lesen und schreiben' erteilt werden.

Der freigegebene Benutzer wird zusammen mit dem Zugriffsrecht gespeichert.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Verknüpfung eines eindeutigen Benutzerkontos mit einem eindeutigen Schnittstellenmodul zusammen mit dem zugehörigen Zugriffsrecht.

Der Anlageneigentümer oder der freigegebene Benutzer können die Freigabe löschen.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gelöscht:

  • Verknüpfung eines eindeutigen Benutzerkontos mit einem eindeutigen Schnittstellenmodul zusammen mit dem zugehörigen Zugriffsrecht.

Der Anlageneigentümer kann das Zugriffsrecht ändern.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Verknüpfung eines eindeutigen Benutzerkontos mit einem eindeutigen Schnittstellenmodul zusammen mit dem zugehörigen Zugriffsrecht.

Meldungen (aktive Meldungen und Meldungshistorie)

Meldungen und Meldungshistorie werden zugehörig zu einem Schnittstellenmodul mit eindeutiger Seriennummer gelesen und gespeichert.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Aktive Störmeldungen, jeweils inkl. Eintritts-Datum u. -Uhrzeit (sofern vorhanden) und der WOLF Komponente an der die Störung aktiv ist.
  • Störmeldehistorie, jeweils inkl. Eintritts-Datum u. –Uhrzeit (sofern vorhanden), Behebungs-Datum u. Uhrzeit (sofern vorhanden) und der WOLF Komponente an der die Störung aktiv war.

Benachrichtigungsziele

Jeder Benutzer kann zu jedem seiner (eigenen oder durch Freigabe erhaltenen) Schnittstellenmodule bis zu fünf E-Mail Adressen hinterlegen. Jede hinterlegte E-Mail Adresse wird gespeichert.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • E-Mail Adresse die einem eindeutigen Schnittstellenmodul zugeordnet ist,
  • Das eindeutige Benutzerkonto mit dem eine E-Mail Adresse zu einem eindeutigen Schnittstellenmodul hinterlegt wurde.

An die E-Mail Adressen werden Nachrichten gesendet, wenn:

  • Sich das Schnittstellenmodul mit dem WOLF Smartset Portal verbindet oder die Verbindung zum WOLF Smartset Portal verliert,
  • Eine Störung an der Anlage auftritt,
  • Wartungsarbeiten an der Anlage erforderlich sind (optional).

Eine eingetragene E-Mail Adresse kann geändert werden, die geänderte E-Mail Adresse wird in der WOLF Smartset Datenbank gespeichert.

Eine eingetragene E-Mail Adresse kann gelöscht werden, sie wird dann aus der WOLF Smartset Datenbank entfernt.

E-Mail Adressen die durch einen Freigabe-Erhalter hinterlegt wurden, kann auch der Anlageneigentümer einsehen.

Zugriff Fachmannebene

Die Fachmannebene erlaubt den Zugriff auf zusätzliche Anzeigewerte, Parameter und Zeitprogramme sowie den Funktionen 'Anlagenabbild speichern', 'Anlagenabbild Download', 'Anlagenabbild zurück auf die Anlage schreiben' und 'Änderungslog'. Außerdem können Informationen zum Schnittstellenmodul eingesehen werden.

Protokollaufzeichnung

Es können bis zu 20 Anzeigewerte / Parameter der Anlage ausgewählt werden, die in einem Intervall von wahlweise 2 bis 60 Sekunden von der Anlage ausgelesen werden und in einem Chart dargestellt werden.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Das eindeutige Schnittstellenmodul für welches die Aufzeichnung gestartet wurde,
  • Das eindeutige Benutzerkonto mit dem die Protokollaufzeichnung gestartet wurde,
  • Die für die Aufzeichnung ausgewählten Anzeigewerte und Parameter,
  • Das für die Aufzeichnung ausgewählte Leseintervall.

Alle Daten sind einem eindeutigen Schnittstellenmodul zugeordnet.

Vom Schnittstellenmodul bzw. WOLF System werden folgende Daten gelesen:

  • Der Wert zu jedem gewählten Anzeigewert,
  • Der Wert zu jedem gewählten Parameter.

Anlagenabbild speichern

Alle Anzeigewerte, Parameter und Zeitprogramme zu einer Anlage, sowie Informationen zum Schnittstellenmodul werden in der WOLF Smartset Datenbank gespeichert.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Der Wert zu einem eindeutigen Anzeigewert,
  • Der Wert zu einem eindeutigen Parameter,
  • Der Wert zu einem eindeutigen Zeitprogramm,
  • Informationen zum Schnittstellenmodul.

Vom Schnittstellenmodul bzw. WOLF System werden folgende Daten gelesen:

  • Der Wert zu einem eindeutigen Anzeigewert,
  • Der Wert zu einem eindeutigen Parameter,
  • Der Wert zu einem eindeutigen Zeitprogramm,
  • Informationen zum Schnittstellenmodul.

Anlagenabbild Download

Ein gespeichertes Anlagenabbild wird zum Download angeboten.

Anlagenabbild zurück auf die Anlage schreiben

Alle Parameter und Zeitprogramme aus einem Anlagenabbild werden an das WOLF System geschrieben.

An das Schnittstellenmodul bzw. WOLF System werden folgende Daten geschrieben:

  • Der Wert für jeden Parameter,
  • Der Wert für jedes Zeitprogramm.

Änderungshistorie

Jeder getätigte Schreibvorgang eines Parameters oder eines Zeitprogramms wird zusammen mit dem eindeutigen Benutzer der den Schreibvorgang angestoßen hat, Datum, Uhrzeit, alter Wert und neuer Wert gespeichert.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Das eindeutige Benutzerkonto, mit dem die Änderung durchgeführt wurde,
  • Der eindeutige Parameter der geändert wurde / das eindeutige Zeitprogramm das geändert wurde,
  • Datum und Uhrzeit, wann die Änderung durchgeführt wurde,
  • Der alte Wert des Parameters / Zeitprogramms,
  • Der neue Wert des Parameters / Zeitprogramms.

Alle Daten sind einem eindeutigen Schnittstellenmodul zugeordnet.

Informationen zum Schnittstellenmodul

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • DHCP aktiv, ob ja / nein,
  • IP-Adresse,
  • Subnetzmaske,
  • Default Gateway,
  • DNS Namensserver,
  • WLAN aktiv, ob ja / nein,
  • WLAN Signalstärke,
  • Anlagenname,
  • Schnittstellenmodul Seriennummer,
  • Schnittstellenmodul Softwareversion,
  • Schnittstellenmodul Hardwareversion,
  • Freigabe Internetverbindung, ob ja / nein,
  • LAN MAC Adresse,
  • WLAN MAC Adresse,

Alle Daten sind einem eindeutigen Schnittstellenmodul zugeordnet.

Abmelden (Logout)

Der AccessToken und der RefreshToken werden ungültig gemacht und aus dem LocalStorage des Browsers gelöscht.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gelöscht:

  • Einem eindeutigen Benutzerkonto zugeordnete AccessToken und RefreshToken.

Heizkreis Benennung

Der eingegebene Name für einen Heizkreis / Speicherkreis wird gespeichert.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Einem eindeutigen Schnittstellenmodul und eindeutigen Benutzerkonto zugeordnete Namen für Heiz- und Speicherkreise.

Wartungsmeldung

Sofern im WOLF System die Funktion 'Wartungsmeldung' aktiviert ist, wird die Information gespeichert wann eine Wartungsmeldung nötig ist.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Wert des eindeutigen Parameters 'Wartungsmeldung (A08)',
  • Eindeutiger Anzeigewert, wann die 'Wartungsmeldung' fällig ist.

Alle Daten sind einem eindeutigen Schnittstellenmodul zugeordnet.

Anlagenbild hochladen

Ein Benutzer kann pro Anlage ein Bild hochladen. Das hochgeladene Bild wird gespeichert.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Die hochgeladene Bilddatei, welche einem eindeutigen Schnittstellenmodul zugeordnet ist.

Klimaschema

Konfigurationsdatei (welche Komponente wird wo angezeigt) wird gespeichert.

In der WOLF Smartset Datenbank werden folgende Daten gespeichert:

  • Die Konfigurationsdatei, welche einem eindeutigen Schnittstellenmodul zugeordnet ist.

Service-Nachricht

Der Benutzer kann eine Nachricht an den WOLF Service senden (service@wolf.eu). Neben der durch den Benutzer eingetragenen Nachricht werden automatisch im Hintergrund folgende Informationen mitgesendet:

Benutzername, Meldungen (aktive Meldungen und Meldungshistorie), Informationen zum Schnittstellenmodul (Name, IP-Adresse, Seriennummer, Software-Version, Hardware-Version, Betriebsart LAN / WLAN) sowie erkannte Komponenten der Anlage.

Verwendung der Mobile App

Wir stellen Ihnen neben unserem Online-Angebot eine mobile App zur Verfügung, die Sie auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen können. Dabei stehen Ihnen die hier beschriebenen Rechte zu.

Beim Herunterladen der App werden die dafür notwendigen Informationen an den App-Store übertragen. Diese sind insbesondere Nutzername, E-Mail Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, eindeutige Nummer des Endgerätes (IMEI), die Mobilfunknummer (MSISDN), die MAC-Adresse für WLAN-Nutzung und die eindeutige Nummer des Netzteilnehmers (IMSI). Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten diese bereitgestellten Daten, soweit dies für das Herunterladen der App auf Ihr Smartphone notwendig ist. Sie werden darüber hinaus nicht weiter gespeichert.

Zu Beginn oder während der App-Nutzung verlangt die App nach folgenden Zugriffsrechten und ausschließlich zu folgendem Zweck:

  • Speicher: Für das Anlegen eines Logfiles und um ein Bild für ein WOLF System auswählen zu können
  • Netzwerkzugriff mit Multicast-Empfang: Der Netzwerkzugriff wird benötigt um im lokalen Netzwerk direkt mit einem Schnittstellenmodul zu kommunizieren. Multicast Nachrichten werden verwendet, um Schnittstellenmodule im lokalen Netzwerk aufzufinden
  • Vollständiger Internetzugriff: Für die Kommunikation mit dem WOLF Smartset Portalserver

Wenn Sie dies ablehnen, nutzen wir diese Daten nicht. Sie können dann aber die entsprechenden Funktionen der App nicht nutzen. Sie können die Erlaubnis später in den Einstellungen erteilen oder widerrufen. Wenn Sie den Zugriff auf diese Daten erlauben, wird die App nur dann auf diese Daten zugreifen und sie auf unseren Server übertragen, soweit dies für die Erbringung der Funktionalität notwendig ist. Diese Daten werden von uns vertraulich behandelt und gelöscht, wenn Sie die Rechte zur Nutzung widerrufen oder diese zur Erbringung der Leistung nicht mehr erforderlich sind und keine rechtlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.

Dritte sind derzeit nicht in Abwicklungsprozesse eingebunden und erhalten auch keinen dedizierten Zugriff.

Aktuell werden weder Advertising Identifier eingesetzt noch Nutzungsprofile erstellt. Statistiken erhalten wir nur vom App Store bzw. Google Play Store direkt.

Single-Sign-On Anmeldung mit dem WOLF Profi Login

Als 'Single-Sign-On' oder 'Single-Sign-On-Anmeldung' bzw. '-Authentifizierung' werden Verfahren bezeichnet, die es Nutzern erlauben, sich mit Hilfe eines Nutzerkontos bei einem Anbieter von Single-Sign-On-Verfahren (hier WOLF Profi Login), auch bei unserem Onlineangebot, anzumelden. Voraussetzung der Single-Sign-On-Authentifizierung ist, dass die Nutzer bei dem jeweiligen Single-Sign-On-Anbieter registriert sind und die erforderlichen Zugangsdaten in dem dafür vorgesehenen Onlineformular eingeben, bzw. schon bei dem Single-Sign-On-Anbieter angemeldet sind und die Single-Sign-On-Anmeldung via Schaltfläche bestätigen.

Die Authentifizierung erfolgt direkt bei dem jeweiligen Single-Sign-On-Anbieter. Im Rahmen einer solchen Authentifizierung erhalten wir eine Nutzer-ID mit der Information, dass der Nutzer unter dieser Nutzer-ID beim Single-Sign-On-Anbieter eingeloggt ist und eine für uns für andere Zwecke nicht weiter nutzbare ID (sog 'User Handle'). Zudem erhalten wir vom Single-Sign-On-Anbieter folgende zusätzliche Daten: Name, E-Mail-Adresse, WOLF Profi Kundennummer und den zugehörigen WOLF Profi Firmennamen. Das im Rahmen des Single-Sign-On-Verfahrens eingegebene Passwort bei dem Single-Sign-On-Anbieter ist für uns weder einsehbar, noch wird es von uns gespeichert.

Die Nutzer werden gebeten, zu beachten, dass deren bei uns gespeicherte Angaben automatisch mit ihrem Nutzerkonto beim Single-Sign-On-Anbieter abgeglichen werden können, dies jedoch nicht immer möglich ist oder tatsächlich erfolgt. Ändern sich z.B. die E-Mail-Adressen der Nutzer, müssen sie diese manuell in ihrem Nutzerkonto bei uns ändern.

Die Single-Sign-On-Anmeldung können wir, sofern mit den Nutzern vereinbart, im Rahmen der oder vor der Vertragserfüllung einsetzen, soweit die Nutzer darum gebeten wurden, im Rahmen einer Einwilligung verarbeiten und setzen sie ansonsten auf Grundlage der berechtigten Interessen unsererseits und der Interessen der Nutzer an einem effektiven und sicheren Anmeldesystem ein.

Sollten Nutzer sich einmal entscheiden, die Verknüpfung ihres Nutzerkontos beim Single-Sign-On-Anbieter nicht mehr für das Single-Sign-On-Verfahren nutzen zu wollen, müssen sie diese Verbindung innerhalb ihres Nutzerkontos beim Single-Sign-On-Anbieter aufheben. Möchten Nutzer deren Daten bei uns löschen, müssen sie ihre Registrierung bei uns kündigen. Rechtsgrundlagen für die Nutzung des Dienstes sind je nachdem die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) sowie Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Integration von Single-Sign-On in Smartset

Als 'WOLF Profi'-Benutzer können Sie sich mit Ihrem 'WOLF Profi'-Benutzerkonto unter Smartset einloggen und dort wie ein normaler Smartset Nutzer Ihre WOLF Heizungsanlagen über das Internet steuern/visualisieren. 'WOLF Profi'-Benutzer, die sich bereits in Smartset eingeloggt haben und dort Heizungsanlagen steuern/visualisieren erhalten auch im WOLF Profiportal (wolf.eu) eine Status-Übersicht zu ihren in Smartset hinterlegten Heizungsanlagen.

Sicherheit

Wir haben technische und administrative Sicherheitsvorkehrungen getroffen um Ihre personenbezogenen Daten gegen Verlust, Zerstörung, Manipulation und unautorisierten Zugriff zu schützen. All unsere Mitarbeiter sowie für uns tätige Dienstleister sind auf die gültigen Datenschutzgesetze verpflichtet.

Wann immer wir personenbezogene Daten sammeln und verarbeiten werden diese verschlüsselt bevor sie übertragen werden. Das heißt, dass Ihre Daten nicht von Dritten missbraucht werden können. Unsere Sicherheitsvorkehrungen unterliegen dabei einem ständigen Verbesserungsprozess und unsere Datenschutzerklärungen werden ständig überarbeitet. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihnen die aktuellste Version vorliegt.

Betroffenenrechte

Bitte kontaktieren Sie uns jederzeit, wenn Sie sich informieren möchten welche personenbezogenen Daten wir über Sie speichern bzw. wenn Sie diese berichtigen oder löschen lassen wollen. Des Weiteren haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), ein Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

In diesen Fällen wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzerklärungen zu ändern falls dies aufgrund neuer Technologien notwendig sein sollte. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihnen die aktuellste Version vorliegt. Werden an dieser Datenschutzerklärung grundlegende Änderungen vorgenommen, geben wir diese auf unserer Website bekannt.

Alle Interessenten und Besucher unserer Internetseite erreichen uns in Datenschutzfragen unter:

Herrn Christian Volkmer
Projekt 29 GmbH & Co. KG
Ostengasse 14
93047 Regensburg
Tel.: +49 941 2986930
Fax: +49 941 29869316
E-Mail: anfragen@projekt29.de
Internet: www.projekt29.de

Sollte unser Datenschutzbeauftragter Ihr Anliegen nicht zu Ihrer Zufriedenheit beantworten können, bleibt Ihnen in jedem Falle ihr Recht auf Beschwerde bei der für Ihr Bundesland zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde.

Funktionen

Die folgenden Funktionen der Heizung können über das WOLF-Portal oder die App Smartset gesteuert werden:

  • Verändern der Betriebsart
  • Verändern von Sollwerten
  • Verändern von Zeitprogrammen
  • Verändern von Grundeinstellungen
  • Versenden von Störmeldungen per E-mail

Bei vorhandenem Fachmann-Zugang zusätzlich:

  • Verändern von Fachmannparametern
  • Verändern von Konfigurationen
  • Sichern von Anlageneinstellungen